Weinlexikon N

Nachgärung
Bezeichnet  zum einen die letzte Phase der Gärung, wenn evtl. vorhandene Zuckerreste vergärt werden. Kann problematisch sein, wenn die Nachgärung bei halbtrockenen Weinen in der Flasche erfolgt, z.B. durch fehlerhafte EK-Filtration , da Kohlendioxid freigesetzt wird und sich das Aroma nachteilig verändern kann.

 

Nachlese
Dritter und letzter Teil der Weinlese, bei dem die Trauben geerntet werden, die während der Hauptlese noch nicht reif waren und deshalb am Stock hängengelassen wurden.

 

Naturhefe
Naturhefen werden auch als wilde Hefen bezeichnet. Sie kommen in allen möglichen Arten im Weinberg oder im Weinkeller vor. Sind im Gegensatz zu Reinzuchthefen schwerer zu handhaben und erfordern viel Erfahrung und kontinuierliche Überwachung des Gärprozesses, um Fehltöne im Wein zu vermeiden. Von Vorteil ist, dass wilde Hefen individuellere Weine erzeugen können als Zuchthefen.